Hallo Sportfreunde, 

Am vergangenen Mittwoch hat der Bayerische Tischtennisverband beschlossen mit Wirkung vom 30.10.2020 , 0.00 Uhr den Punktespielbetrieb und den Einzelsport bis einschließlich 31.12.2020 auszusetzen. Seht dazu auch die Informationen auf der Homepage des BTTV.
Aufgrund der von der Politik beschlossenen Corona-Beschränkungen hat die Stadt ab Montag, 02.11.2020 bis zum voraussichtlichen Ende des „Lockdowns“ am 30.11.2020 die Schulsporthallen geschlossen.
In Absprache haben der 1. Vorsitzende Günter Bauer, der 2. Vorsitzende Michael Straub und der Spielleiter Helmut Zintl aus Fürsorgepflicht gegenüber den Aktiven den Trainingsbetrieb mit sofortiger Wirkung für beendet zu erklären. Es finden also ab Freitag. 30.10.2020 bis zum Montag, 30.11.2020 keine Trainingsaktivitäten statt. Darüber wurde auch das Schul- und Sportamt der Stadt Amberg sowie der Hausmeister in Kenntnis gesetzt.
Ob an Anfang Dezember zumindest wieder die Möglichkeit zum Training besteht hängt vom dann herrschenden Infektionsgeschehen und den dann geltenden Bestimmungen ab.Über die weitere Entwicklung der Corona-Situation werdet ihr über die Whatsapp-Gruppe, per Email und auf der Homepage informiert.

 

 Viele Grüße und bleibt alle gesund

 

Hallo Sportfreunde,
in den Kalenderwochen 34, 35 und 36 (17.08.2020 – 04.09.2020) haben wir die Möglichkeit an den Dienstagen (18.08, 25.08. und 01.09.), Donnerstagen (20.08., 27.08. und 03.09.) und Freitagen (21.08., 28.08. und 04.09.) jeweils von 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr zu trainieren. Es ist zu beachten, dass nur Vereinsmitglieder zugelassen sind. Fremden ist die Teilnahme untersagt.
Die Teilnahme am Training kann nur mit Voranmeldung über das Belegungssystem in myTischtennis erfolgen. Jeder Aktive hat die Belegung über das Internet gemäß beiliegender Anleitung vorzunehmen. Der Verein behält sich vor die vorgenommenen Belegung abzuändern ( z. B. bei zu vielen Terminen einzelner Personen). Personen. Die über keine Möglichkeit für die Anmeldung können Trainingstermine über den 1. Vorsitzenden buchen.
 Der Einlass erfolgt jeweils um 19.00 Uhr bzw. 20.00 Uhr. Während der restlichen Zeit besteht keine Zugangsmöglichkeit in die Halle. Die Trainingstage werden in zwei Zeitabschnitte aufgeteilt. Eine Gruppe trainiert von 19.00 Uhr bis 19.50 Uhr. Dann wird gewechselt. Ab 20.00 Uhr trainiert eine zweite Gruppe bis 20.50 Uhr. Danach erfolgt die Reinigung der Tische, Bälle, Toiletten und Türgriffe. Der jeweils Trainingsverantwortliche schließt um 21.00 Uhr die Halle.
Alle Aktiven haben sich an das vom TTC erstellte und mit dem Sportamt der Stadt Amberg abgestimmte Hygienekonzept zu halten. Jeder Aktive erkennt dieses Konzept mit seiner Unterschrift auf der Anwesenheitsliste an. Gleichzeitig bestätigt der Aktive mit seiner Unterschrift, dass er keine Symptome aufweist und in den letzten 14 Tagen keinen Kontakt zu Personen mit COVID-19 Fällen hatte.
Mit sportlichem Gruß 
Günter Bauer 
1. Vorsitzender

TTC Luitpoldhütte

Jugend feiert Vizemeisterschaft und Aufstieg

In der Bezirksklasse B Gruppe 3 West feiert unsere Jugend in dieser Saison die Vizemeisterschaft mit 21:3 Punkten. Zu dieser guten Leistung kann man nur gratulieren. Da alle Spieler auch nächste Saison noch für die Jugend spielberechtigt sind, wird der Aufstieg auch wahrgenommen.

Saisonziel Klassenerhalt erreicht - Spannung bis zum letzten Ballwechsel

Am letzten Spieltag sicherte sich die 1. Mannschaft als 7. mit 16:24 Punkten den Klassenerhalt in der Bezirksliga Gruppe 2 Süd/West. Aufgrund der guten Spielstärke der Ersatzleute konnten auch die Verletzungsprobleme ausgeglichen werden.

Die 2. Mannschaft konnte als 7. mit 7:21 Punkten in der Bezirksklasse A Gruppe 3 West ebenfalls die Klasse halten. Die 3. Mannschaft spielte in ihrer Liga eine bessere Rolle und konnte in der Bezirksklasse C Gruppe 3 West einen guten 4. Platz mit 16:12 Punkten erreichen. Auch die 4. Mannschaft konnte sich besser als erwartet in ihrer starken Liga behaupten und erreichte mit 4:20 Punkten den 6. Platz.

Zwölf Teilnehmer hatten sich kurz vor Weihnachten zum Sebastian-Säckler-Gedächtnisturnier eingefunden. Die Auslosung erbrachte sechs Zweier-Mannschaften. Vier Teams mussten in der ersten Runde um den Einzug ins Halbfinale kämpfen. Zwei Mannschaften bekamen ein Freilos. Im Halbfinale wurde dann hart um die Teilnahme am Endspiel gefightet. Beide Begegnungen gingen über die gesamte Distanz von fünf Spielen. Das Finale bestritten dann Stephan Kerschensteiner/Alexander Leifridt und Stephan Leitner/Dieter Wölfl. Erster setzte sich am Ende mit 3:1 durch und holten sich damit den Titel.

Das langjährige Doppel Herbert Schaller und Winfried Schmitt haben am 31. März ihren 150. Geburtstag als Doppel gefeiert. Hierzu gratuliert der ganze Verein. Hoffentlich könnt ihr noch viele Jahre zusammen für uns spielen.